Chain

Cahin war am 6.6.2020 bei uns. Untern findet Ihr den Stream.

Foto: Milena Schlösser 

Wer das Leben einfangen möchte, nimmt sich entweder Stift und Zettel zur Hand oder eine Gitarre. Die Berliner Musikerin Chain hat sich für Letzteres entschieden. Sie singt von den Menschen, die sie getroffen, geliebt und verloren hat, von ihrer Heimatstadt, von Freude und Schmerz. Ihre Songs mögen die Momente, in denen die Vergangenheit an die Tür klopft: wenn gesehene Orte und gehörte Worte wieder so nah sind als ob sie nie weg gewesen wären. Und sie erzählen vom ständigen Auf und Ab des Lebens, das Menschen miteinander verbindet. Ob sie sich nun kennen oder nicht.

Who wants to capture the essence of life can either do so in using a pen and a piece of paper or a guitar.

Berlin based musician Chain has decided to do the latter. She sings about the people she has met, loved and lost, about her hometown, about joy and pain. And about the moments when the past  is knocking on the door: bringing back places and words as if they’d never disappeared. 
Her songs tell of life’s  ups and downs  that bring people together –  strangers or not.

Text: M. Starck

https://www.chain-music.com/

Fachebook: Chain

Instagram

Soundcloud

Spotify

Mail

#ChainMusic