MELLOW MARK

Am Fr. 8.5.2020 / 17 Uhr im Live Stream: MELLOW MARK unplugged live Stream

  • Mellow Mark - Weltweit Stasi (Official Video)

Mit seiner ungewöhnlichen Soloperformance, in der er gleichzeitig Drums, Gitarre und Vocals abfeuert, ist Mellow Mark seit zwei Jahren auf Tour. Mit der Unterstützung seiner Fans finanziert er per Crowdfunding die Produktion und veröffentlicht nun im Dezember 2013 sein Livealbum. Mit Liebe bis ins Detail: In Graffiti-Art wird auf jede CD der limitierten Erstauflage von Hand das Covermotiv gesprüht: Mellows Flüstertüte mit den Buchstaben L.I.E.B.E..

Dass Mellow Mark ein bemerkenswerter Texter, Sänger und Musiker ist, davon zeugen eine Menge Wegstationen seiner nunmehr zehn Jahre im Musikgeschäft – der Echogewinn, zahllose Zusammenarbeiten mit Künstlern wie Gentleman und insgesamt fünf bereits erschienene Studioalben.

Dabei hat er von Beginn an seine ganz eigene Mischung aus deutschem Hiphop und Reggae geschaffen, und selbst bei den eher Instrument-freien Hiphop-Jams seiner ersten Tage in Hamburg seine Akustik-Gitarre nicht weggelegt. Mellow Mark liebt es, live zu spielen.

Zu seinem zehnjährigen Bühnenjubiläum präsentiert er nun mit L.I.E.B.E. LIVE eine Auswahl seiner bekanntesten Stücke in einem ganz besonderen Style:

Bei seinen Konzerten ist Mellow wie schon zu Zeiten seines ersten Hits „Revolution“ mit sozialkritischen Texten, Megaphon und Gitarre bewaffnet auf der Bühne. Doch damit nicht genug: Bei seinen Solo Shows als „One Mellow Band“ liefert er mit seinen Füßen auf seinem Spezial-Drumset einen fetten Beat dazu!

Was in der Beschreibung wie motorischer Extremsport klingt, erledigt Mellow Mark mit schlafwandlerischer Sicherheit, dabei singt er, rapt, bläst Soli auf dem Megaphon und interagiert spontan mit seinem Publikum. Mellow Mark in seinem Element: Eine herzerfrischende Mischung aus Hiphop, Reggae, Songwriter mit einer Prise Punkrock.

Neben den mit FußSchlagzeug performten Tunes hören wir auch von Meeresrauschen untermalte Gitarrenstücke, auf denen mal Beatbox, mal Vocalscratches und mal eine Bluesharp für Abwechslung sorgen.

Während Soundmann Richard Kaiser als unsichtbares zweites Bandmitglied die Regler schiebt und dezent ein paar Dubdelays beiträgt, ist das Publikum das dritte Element der Show: Es lauscht mal andächtig, klatscht rhythmisch, singt wie ein professioneller Backgroundchor oder feiert Mellow Marks improvisierte Einlagen, in denen er spontan den Bezug zu aktuellen Ereignissen herstellt.

Es waren diese Spielfreude und diese guten Vibes , die den Tontechniker Richard Kaiser im Herbst 2012 dazu brachten, seine Zelte in der Eifel abzubrechen und Mellow Mark auf Tour zu begleiten und mit ihm gemeinsam das nun erscheinende Live-Album aufzunehmen, das in Mellow Marks Diskografie bislang noch fehlte.

Dazu haben die beiden aus über 50 mitgeschnittenen Konzerten am Ende 16 Songs aus verschiedenen Schaffensphasen ausgewählt – von Titeln wie „Revolution“ und „Weckruf“ von seiner Debutplatte „Sturm“, über das später von Nena gecoverte „Astronaut“ und „Was geht ab mit der Liebe“ vom „5. Element“ bis hin zu „Egal“ und „Bye Bye Babylon“ von der gleichnamigen EP.

Mit „1st Lady“ findet sich auch ein bisher noch unveröffentlichter Song auf dem Album.

Ihre Liebe für Marks live Shows bezeugten dabei auch seine Fans: In einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne gelang es, das Produktionsbudget mit Hilfe der Fans vorzufinanzieren, so dass das Album nun als erste Release auf Mellow Marks eigenem Label erscheint.

Als Antwort auf die große Wertschätzung seiner Fans kommt die Erstauflage dieser CD als limitierte & nummerierte Edition von 500 Stück am 13.12.2013 heraus. Das besondere Highlight: Jede einzelne CD der limitierten Edition hat ein von Hand gesprühtes individuelles Cover, das Marks Megafon zeigt – da ist der Albumtitel Programm!

Parallel wird das Album von Believe Digital auf den üblichen digitalen Vertriebswegen auf den Markt gebracht.

www.mellow-mark.de