Summer Crowd Stereo

Mann, Gitarre, Lagerfeuer. Ist dieses Konzept nicht schon längst auserzählt? Der Hamburger Songwriter Sven Weiss

Portrait Summer Crowd Stereo, Sven Weiß

hat sich zur Aufgabe gemacht, das Gegenteil zu beweisen. Mit seinem Projekt Summer Crowd Stereo begibt er sich auf die Suche nach verborgenen Schätzen. Und fördert sie zutage: Die leisen, zerbrechlichen Melodien, die einen nicht mehr loslassen. Die herzzerreißenden Harmonien irgendwo zwischen tiefem Schmerz und hymnischem Jubilieren.

Wer Summer Crowd Stereo auf der Bühne erlebt, der spürt sofort: Dieser Mann meint es ernst. Was er bei Auftritten unter anderem mit Bands wie Built to spill, Timesbold oder Sometree bewiesen hat. Genauso wie mit Singer-songwritern wie Dirk Darmstädter, Richard von der Schulenburg (Die Sterne), Björn Kleinhenz, Thomas Dybdahl oder Emily Jane White.

LoFi-Indie-Acoustic nennt der Künstler seine Musik. Denn er hat begriffen: Um Herzen zu erreichen, braucht es nicht mehr an Instrumenten, sondern mehr an Intensität.

Pressestimmen :

•         „extrem überzeugend, mal witzig, mal intelligent, mal gefühlvoll, mal leidenschaftlich“ (Kölner Südstadt)

•         „Melodien <…>, die wir lieben werden.” (Schallgrenzen Blog)

•         “lupenrein und gefühlsgeladen. Ich staune, sehr!” (lieinthesound Blog)